PIGMENTFLECKEN PRÄVENTION




Was kann ich tun, um die Entstehung von Hyperpigmentierung gering zu halten?

Du kennst sicher auch das Sprichwort: “Vorsorge ist besser als Nachsorge.” Das entspricht absolut auch meiner Philosophie der Hautgesundheit, in der es mehr um den präventativen Ansatz als um den reaktiven geht. Ein einfaches, aber effektives Hautpflege Protokoll – mit Regelmäßigkeit durchgeführt – ist der Schlüssel zu schöner und ebenmäßiger Haut. Wenn es um die Pflege deiner Haut gegen Pigmentflecken geht, ist es nie zu früh – oder zu spät.

Präventive Hautpflege benötigt eine proaktive Einstellung. Im Gegensatz zu einem reparativen Hautpflegeansatz (bei dem Hautschäden wie Pigmentflecken von vielen Jahren korrigiert werden sollen), setzt die präventive Hautpflege so früh wie möglich an und konzentriert sich hauptsächlich darauf Hautschäden wie Hyperpigmentierung zu verzögern.

Für mich ist es wichtiger, dir die fundamentalen täglich ausgeführten Regeln für optimale Hautgesundheit zu erklären, anstelle dir das neueste "Wunder-Serum" zu präsentieren.

Bitte vergiss nicht, dass gute und langhaltende Hautresultate Zeit und Geduld benötigen, was dir deine zukünftige Haut danken wird. Im Folgenden findest du meine präventiven Ratschläge gegen Hautschäden wie Hyperpigmentation.



Trage jeden Tag Sonnenschutz auf

Bitte sei dir bewusst, dass SPF die größte Bedeutung zukommt, wenn es um das Verhindern von Sonnenschäden und vorzeitig bedingter Hautalterung geht! 80% der meisten Hautschäden wie Falten, gelbliche und braune Flecken, sprich Hyperpigmentierung gegen auf Kosten übermäßiger Sonnebestrahlung zurück. Somit ist Sonnenschutz das am leichtesten zugänglichste Anti-Aging Hautpflege-Produkte auf dem Markt. Durch die Verwendung eines breitband SPF (mind. SPF 30) können wir uns also vor den Hauptursachen der Zelldegeneration wie Pigmentflecken schützen.


Halte deine Hautpflegeroutine einfach

Obwohl der Kosmetikmarkt täglich unzählig neue Produkte produziert und präsentiert, empfehle ich dir immer mit einer einfachen und überschaubaren Routine aus wenigen Produkten zu starten, die du auch regelmäßig und vor allem täglich durchführst. Die wichtigsten Basics sind ein Cleanser, ein Serum und einen feuchtigkeitsspendenen Sonnenschutz begleitet von einem regelmäßigen Peeling 2-3 mal die Woche. Anhand dieser Basis kannst du weitere Schritte wie Masken oder weitere Seren entsprechend deines Budgets und deines Lifestyles hinzufügen.


Finde Produkte die für dich funktionieren und bleib dabei

Ich kann sehr gut verstehen, dass bei ständig neunen Produkten und Wirkstoffen der Wunsch sie alle zu testen groß sein kann. Ein häufiges Wechseln deiner Produkte oder auch ein Übermaß an Aktiv-Inhaltsstoffen kann tatsächlich deine Hautbarriere-Funktion schädigen! Finde wie gesagt ein paar Produkte dir für dich funktionieren und bleibe dabei – und das regelmäßig. Ein paar Hauptinhaltsstoffe wie SPF, Retinol, Vitamin C, AHAs, BHAs sind hilfreich um dein präventives Hautpflegeprotokoll zusammenzustellen.


Eine gesunde und ausgewogene Ernährung + Supplemente

Obwohl es so viele Gesichtsbehandlungen und Produkte gegen Hautprobleme wie Hyperpigmentierung gibt, achte bitte auch darauf, dass du frische Lebensmittel isst. Eine bunte Mischung aus antioxidativen und entzündungshemmenden Lebensmitteln wie Grünem Blattgemüse, Gemüsefrüchten, Obst, Beeren, Nüssen, qualitativem Olivenöl und Basen-/Grünem Tee. Versuche auch dienen Verzehr von Genussgiften wie Alkohol, Zigaretten, raffiniertem Zucker und frittiertem, fettigem Essen zu minimieren. Um deinen Erfolg zu schöner Haut zu beschleunigen und zu verbessern, ziehe ich auch immer die ganzheitliche Unterstützung von vollwertigen Mikronährstoff Supplementen hinzu, die sich von innen entzündungsminimierend, reinigend und verschönernd auf deine Haut und auch wissenschaftlich fundiert gegen Hyperpigmentierung auswirken.